An einem heißen Sommertag, gleich nach der Frühmesse, liefert ein Vater seine kleine Tochter bei entfernten Verwandten auf einer Farm im tiefsten Wexford ab. Seine Frau ist schon wieder schwanger, noch ein Maul wird zu stopfen sein. Sollen die kinderlosen Kinsellas die Kleine also ruhig so lange dabehalten, wie sie wollen …

So findet sich das Mädchen an einem seltsam fremden Ort wieder: Hier gibt es einen Brunnen, der nie austrocknet, Milch und Rhabarber und Zuwendung im Überfluss. Hier gibt es aber auch ein trauriges Geheimnis, das einen Schatten auf die leuchtend leichten Tage wirft, auf diesen einen glücklichen Sommer, in dem das Mädchen lernt, was Familie bedeuten kann. Das dritte Licht ist eine kleine, große Geschichte darüber, was ein Kind zum Leben braucht.

Rezensionen:

"Claire Keegan beherrscht, auch im Deutschen zur Wirkung kommen zu lassen."
Thomas Plaul, SR2-KulturRadio, BücherLese vom 27.3.2013

Tagblatt
http://www.tagblatt.ch

Buecher-Logbuch
http://buecher-logbuch.de

LovelyBooks
http://www.lovelybooks.de

buchtips
http://www.buchtips.net


Buchgestaltung Sarah Winter
Übersetzt durch Hans-Christian Oeser

104 Seiten

Leineneinband
11.5 x 19 cm

Deutsch

ISBN 978-3-86930-609-4
1. Auflage 03/2013

€ 16.00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz