Hans Arp
Der Maler, Bildhauer und Lyriker Hans (Jean) Arp (1886–1966) war Mitbegründer der Dada-Bewegung und gilt als einer der bedeutendsten Vertreter des Surrealismus in bildender Kunst und Literatur. Von den Nationalsozialisten als »entartet« verfolgt, ging er in den 1940er Jahren ins Exil nach Frankreich und in die Schweiz.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz