Nobuyoshi Araki. Impossible Love—Vintage Photographs

Noch bis zum 3. März 2019 zeigt C/O Berlin die Ausstellung Nobuyoshi Araki. Impossible Love—Vintage Photographs.

Der japanische Fotograf gilt weltweit als einer der einflussreichsten und meistdiskutierten Künstler, der sich mit Nacktheit, Sexualität und Körper auf radikal-realistische Weise auseinandersetzt. Das Spektrum seines Werks ist jedoch bedeuted vielseitiger: es reicht von den erotischen Frauendarstellungen über artifizielle Stillleben, Pflanzenfotografien, reportagehaften Alltagsdarstellungen und Architekturaufnahmen bis hin zu sehr persönlichen, tagebuchartigen Fotografien von sich und seiner verstorbenen Frau Yoko.

In der von Felix Hoffmann kuratierten Ausstellung werden erstmals noch nie öffentlich gezeigte Serien aus Arakis Frühwerk, kombiniert mit jüngsten Arbeiten aus den Serien Flower / Doll und Sky / Winds sowie Polaroid-Collagen gezeigt.

Parallel zur Ausstellung ist der gleichnamige Katalog erschienen.


C/O Berlin Foundation, Amerika Haus, Hardenbergstraße 22–24, 10623 Berlin
Öffnungszeiten: Täglich 11–20 Uhr
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 6 Euro

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz