248 Kilometer lang und etwa 4 Kilometer breit ist die demilitarisierte Zone (DMZ), die die koreanische Halbinsel in Nord- und Südkorea aufteilt, in ihrer Mitte verläuft die Demarkationslinie, die eigentliche Grenze. Demilitarisiert ist diese Pufferzone nicht, ganz im Gegenteil.

Niemand darf die DMZ ohne Genehmigung der Waffenstillstandskommission betreten, nie wurde sie umfassend fotografisch dokumentiert. Auf Einladung des Südkoreanischen Verteidigungsministeriums konnte Park Jongwoo die DMZ von 2009 bis 2012 fotografieren. Unzählige Anträge, Verhandlungen und detaillierte Planungen waren dafür notwendig. Seine Bildserie erfasst die ganz eigene Spannung dieses Orts: den Kontrast zwischen Militärpräsenz und Naturschönheit. Wir sehen Stacheldraht, Wachtürme und bewaffnete Truppen, aber auch eine vielfältige Vegetation, die sich die Landschaft fast gänzlich zurückerobern konnte und heute Lebensraum für zahlreiche aussterbende Arten bietet.


288 Seiten, 195 Abbildungen

Vierfarbdruck
Paperback
21 x 28.5 cm

Englisch

ISBN 978-3-95829-315-1
1. Auflage 09/2017

€ 35,00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand