William Morris war fasziniert von den Künsten des Mittelalters und doch ganz und gar auf eine zeitgemäße Ästhetik aus. Der Brite lebte im Zeitalter beginnender Massenproduktion und litt unter dem Verlust an Sorgfalt und Maß. Er befasste sich mit Fragen der Schönheit in den Dingen des täglichen Gebrauchs. So wurde er zu einem wichtigen Vordenker des modernen Produktdesigns. Über das »ideale Buch« als begehrenswertes Objekt dachte Morris gründlich nach, inspiriert von Handschriften des Mittelalters und Holzschnitten in »gotischen« Büchern des 15. Jahrhunderts. Seine Texte sind intensiv reflektierend wie ganz konkret: Von ihm ist viel über Schriften, Formate, Ornamente und die Wahl des richtigen Papiers zu lernen.


Herausgegeben von William S Peterson
Übersetzt durch Norbert Selting und Ilse Forst

112 Seiten

Book / Paperback

Deutsch

ISBN 978-3-86930-080-1

Noch nicht erschienen

€ 20,00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand