Robert Polidori wird oft als Fotograf von Architektur bezeichnet, tatsächlich ist er ein Fotograf von Lebensräumen. Vorderhand scheint es ihm um Gebäude zu gehen, doch in Wahrheit sucht er nach den Spuren und Überresten von Leben, das in Korridoren und Hinterzimmern versteckt ist und von den Fassaden abblättert. Havana ist ein besonders gutes Pflaster für Polidoris Erkundungen. Die Bögen und Säulen, die die Straßen säumen, entstammen vergangenen Zeiten. Sie zeugen von den politischen, sozialen und ökonomischen Kräften, die die Stadt zu dem gemacht haben, was sie ist. Im Laufe seiner gründlichen, einfühlsamen Suche entfernt Polidori - getragen von einem Sinn für Farbe und Komposition, durch den seine Fotografien den Eindruck lebendiger Erinnerungen vermitteln - behutsam die Patina des Alltags und enthüllt das Nebeneinander, das die Identität einer Stadt prägt. In dieser Stadt lebt heute ein Krämer, wo einst eine Gräfin residierte; Kinder tanzen und turnen, wo Kaufleute früher ihren Geschäften nachgingen. Jede einzelne Fotografie ist eine Entdeckung und ein Stückchen Biographie der Hauptstadt Kubas.


Herausgegeben von Elizabeth Culbert
Beiträge von Eduardo L Rodríguez

160 Seiten

Fester Einband / gebunden
38.5 x 30 cm

Deutsch

ISBN 978-3-88243-333-3
1. Auflage 01/2002

Vergriffen

€ 74.00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz