Die achtzehnjährige Marie Schattauer, das bezaubernde, scheinbar naive Kind masurischer Gebetsleute, verliebt sich, zwischen Geboten und Gelüsten hin- und hergerissen, im August 1937 in den lebenslustigen Leutnant Hermann Eckstein und folgt ihm gegen den Willen der Eltern nach Westen. Es ist ein Aufbruch in glückliche, in finstere Zeiten - in die Liebe und den Krieg.

Auch Eduard Manthey, ein ambitionierter, über seine proletarische Herkunft verdrossener Osnabrücker Gymnasiast, fasst 45 Jahre später den Entschluss, seine Wurzeln auszureißen. Er allerdings möchte an die "Spitze der menschlichen Pyramide". Zu seinem Mentor avanciert Dr. Gustav Eckstein, Rhetoriklehrer am Karlgymnasium, der entweder als "Zauberer" verehrt oder als "Opium für die Oberstufe" beschimpft wird. Denn er verführt seine Schüler nach allen Regeln der Kunst; die einen zu Machtphantasien, die anderen zum Sex. Zwischen Eduard und Eckstein entwickelt sich eine gewaltige Hassliebe - weit über die Schulzeit hinaus. Der Showdown reißt alles mit sich.

Jahrzehnte liegen zwischen den Ereignissen um Marie und Eduard - aber wie sich herausstellt, gehören sie zur selben, spektakulären Familiengeschichte, in der die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts aufscheint. In kompromisslos zupackender Sprache erzählt Arno Orzessek durch die Jahrhunderte, immer hautnah an seinen Personen, manchmal sehr ernst, meistens sehr witzig, leidenschaftlich gern mit erotischer Finesse. Schattauers Tochter setzt sich fest in Gedanken und Gefühlen. Es ist ein kühner Roman, der Spaß macht und erschüttert.


648 Seiten

Fester Einband / gebunden
13.5 x 21.5 cm

Deutsch

ISBN 978-3-86521-424-9
1. Auflage 02/2007

Vergriffen

€ 19.90 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz