Alan Seeger
Alan Seeger wurde 1888 in New York geboren und wuchs in Tompkinsville (Staten Island), Mexiko City und New York auf. Von 1906 bis 1910 studierte er in Harvard keltische Literatur, 1912 ging er nach Paris. Bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs schrieb er sich in der Fremdenlegion ein, um für Frankreich kämpfen zu können. Bei einem Angriff der französisch-britischen Truppen auf eine deutsche Stellung am 4. Juli 1916 starb Seeger in Belloy-en-Santerre, 200 km nördlich von Paris. Seine Gedichte wurden erstmalig im Dezember 1916 veröffentlicht, seine Briefe und Tagebücher im Mai 1917.