Kai Löffelbein

Kai Löffelbein wurde 1981 geboren und studierte Dokumentarfotografie in Hannover. Er arbeitet an Langzeitprojekten in Südamerika, Asien, Afrika und Osteuropa, in denen er sich mit den Auswirkungen gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Handelns auf die allgemeine Bevölkerung und die Umwelt auseinandersetzt. Löffelbein ist international in Ausstellungen vertreten und erhielt zahlreiche Preise wie den Henri Nannen Preis, den UNICEF Photo of the Year Award, den DAYS JAPAN International Photojournalism Award, den FotoVisura Photography Grant und den Px3 Prix de la Photographie. 2012 war er einer der Critical Mass Top 50 Selected Artists. Seit kurzem ist er Stipendiat des Magnum Emergency Fund.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz