Robert Graham

Robert Graham wurde 1938 in Mexico-Stadt geboren. Im Laufe seiner Karriere entwickelte er, während er sich mit unterschiedlichen Maßstäben und menschlichen Figuren beschäftigte, eine außergewöhnlich fokussierte künstlerische Methode, um diese darzustellen. Seit den frühen 1970ern wurden seine Arbeiten umfassend in Einrichtungen wie dem Kunstverein Hamburg oder dem Whitney Museum of American Art in New York ausgestellt; sie sind Teil wichtiger Sammlungen. Graham erhielt zahlreiche öffentliche Aufträge, darunter 1984 den Olympic Gateway in Los Angeles und 1997 ein Denkmal für Duke Ellington im New Yorker Central Park. Graham verstarb im Jahr 2008 in Santa Monica, Kalifornien.