»Grimms Wörter« von Günter Grass

Das mit diesem Programm von der Presse hoch gelobte und gefeierte Künstlerduo – Lyrikerin Nora Gomringer und Perkussionist Günter Sommer – kommt im Rahmen der Literatur Tage LesArt am 10. November nach Schwabach und im Rahmen der Münchner Bücherschau am 23. November in den Carl-Orff-Saal im Gasteig und präsentiert dort jeweils wort- und tongewaltig »Grimms Wörter« von Günter Grass.

Als der Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Günter Grass am 13. April 2015 stirbt, verstummt mit ihm auch der unvergessliche Grass-Sound. In die Stille hinein trommelt zum Gedächtnis und zur Feier der Grass’schen Fabulierlust der Perkussionist und jahrzehntelange Wegbegleiter Günter Baby Sommer. Er vertont »Grimms Wörter«, Grass’ Liebeserklärung an die deutsche Sprache, und er bringt dazu eine junge Stimme mit. Die Stimme der Dichterin und Rezitatorin Nora Gomringer. Grass selbst hatte die Textfassung noch gemeinsam mit Baby Sommer für die Bühne vorbereitet. In einem Bühnenprogramm von 70 intensiven Minuten vertreiben Sommer und Gomringer die Stille. Die Künstler wollen nachrufen, heiter und wohl gestimmt, was über die Endlichkeit des Dichters hinausreichen soll: Erinnerungen ohne Pathos, aber mit Pauken.


Bürgerhaus (Saal), Königsplatz 33a, Schwabach
Eintritt: 7,50 / ermäßigt 3,50 €, Abendkasse 8,50 / ermäßigt 4,50 €
Karten: www.schwabach.de/lesart

Kulturzentrum Gasteig, Carl-Orff-Saal, Rosenheimer Straße 5, München
Eintritt: 12,00 € / 10,00 €
Karten: www.muenchner-buecherschau.de