This book is Gentaro Ishizuka’s documentation of the melancholy remnants of Alaska’s gold rush of the late nineteenth century. The discovery of gold in the Alaskan wilderness attracted hoards of fossickers and industrialists, each hoping to strike it rich. Yet the subsequent reality was that the rush was unprofitable for most except the lucky (and ruthless) few; in time most diggers moved on to pursue new dreams and nature remained violated by their efforts. Ishizuka’s photos of rusted shovels and machinery, dilapidated log huts dwarfed by the landscape, and eerie interiors and still lifes show the ghosts of human activity and how nature is slowly reclaiming her territory.


120 Seiten, 60 Abbildungen

Fester Einband / Leineneinband
40 x 28 cm

Englisch

ISBN 978-3-95829-409-7

Noch nicht erschienen

€ 75.00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern und Ihnen personalisierte Inhalte zu liefern. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu

Notwendige Cookies
Statistische Cookies
Cookies von Drittanbietern
Akzeptieren Einstellungen bearbeiten
steidl.de

Cookie Einstellungen

Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies in unseren Cookie-Richtlinien.

­

Notwendige Cookies

Ohne diese Cookies können die von Ihnen angeforderten Dienste nicht bereitgestellt werden.

Statistische Cookies

Erlauben Sie anonyme Nutzungsstatistiken, damit wir unser Angebot verbessern können.

Cookies von Drittanbietern

Cookies von Drittanbietern, die eingebunden werden um personalisierte Anzeigen für Sie auszuliefern.

Cookies, die wir auf dieser Website verwenden