In den letzten vier Jahrzehnten hat Edward Burtynsky weltweit unterschiedlichste Industrielandschaften in ihren schockierenden Ausmaßen dokumentiert: Ölraffinerien und Steinbrüche, Gewässerwirtschaft und Salzgewinnungsanlagen. Doch im Frühling 2020 blieb Burtynsky, wie die meisten von uns, wegen der Corona-Pandemie im Lockdown. Er befand sich zu dieser Zeit im Grey County, Ontario – einer Gegend von wilder Schönheit, in der seine allerersten Fotografien entstanden waren. Die Isolation nutzte Burtynsky um nachzudenken und kreativ zu werden: mit einer neuen Kamera hielt er die ihn umgebende Natur in Bildern fest, die »die Komplexität, Magie und Widerstandsfähigkeit der natürlichen Ordnung in allen Dingen« feiern. In Natural Order fängt er einen Moment ein, in dem die Menschheit innehält, Geschäfte geschlossen sind, ganze Industrien stillstehen – einen Moment, in dem die Natur zu Atem kommen kann. Die Fotografien der Baum- und Pflanzenwelt zeigen die Natur im Übergang vom Winter zum Frühling, wenn der Schnee schmilzt, neue Triebe sprießen und das Versprechen von Fülle und Erneuerung in der Luft liegt.

Mit einem Teil der Einnahmen aus diesem Buch unterstützt Edward Burtynsky kanadische Fotografen.


64 Seiten, 33 Abbildungen

Leineneinband im Schuber
41.9 x 33.5 cm

Englisch

ISBN 978-3-95829-869-9
1. Auflage 10/2020

€ 98.00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz