Karlheinz Weinbergers Job in einer Siemens-Lagerhalle mag zwar eher eintönig gewesen sein, seine Fotografien aber, die er in seiner Freizeit machte, sind alles andere als angepasst. Denn seine Leidenschaft, und damit auch der Fokus dieses Buches, gehört der aufrührerischen Jugend in der Schweiz der 1950er und 60er Jahre, die sich vom amerikanischen Rock’n’Roll inspirieren ließ und daraus ihre ganz eigene Kultur entwickelte – mit hochgekrempelten Jeanshosen und Jeansjacken, aufgebauschten Föhnfrisuren, gestreiften T-Shirts und selbstgefertigten Gürtelschnallen, die Elvis oder James Dean zeigten. Weinbergers heitere, freigeistige und selbstbewusste Porträts zeigen die aufsässige Haltung der Jugendlichen als Gegenentwurf zur konservativen Schweizer Nachkriegszeit.

Swiss Rebels präsentiert außerdem eine Reihe homoerotischer Bilder von Rockern, Bikern, Bauarbeitern und Sportlern, von denen viele als außerhalb der sozialen Norm betrachtet wurden und werden. Dieses Buch liefert als erste Publikation einen tieferen Einblick in Karlheinz Weinbergers Gesamtwerk.

Ausstellungen:

31. Mai bis zum 27. August 2017, PHotoEspaña Madrid
3. Juli bis zum 24. September 2017, Rencontres d’Arles
5. Oktober bis zum 31. Dezember 2017, Mérignac Photographic Festival
2018, Kornhaus Bern

Rezensionen:

LikeMag
War die Schweizer Jugend jemals cooler als auf diesen Fotos?


Herausgegeben von Esther Woerdehoff

240 Seiten, 165 Abbildungen

Fester Einband / Leineneinband
22 x 30 cm

Deutsch

ISBN 978-3-95829-380-9
1. Auflage 07/2017

€ 65,00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand