Daniel Blaufuks unternimmt eine Reise nach Theresienstadt. Auf den Weg gebracht durch eine Fotografie in einem Buch von W.G. Sebald und erneut in diese Richtung gestoßen durch das Tagebuch eines Juden aus den 20er und 30er Jahren, beginnt er seine Recherchen zum Ghetto. Die Texte und Bilder in diesem Buch fügen sich zu einer Ausstellung. Es enthält Fotografien, Manuskriptseiten aus dem Tagebuch von Ernst K. und historische Dokumente sowie zahlreiche Stills aus dem Propagandafilm »Der Führer schenkt den Juden eine Stadt«. Noch mehr als Vitrinen in einem Museum fordern die Seiten zur gründlichen Betrachtung heraus, denn Blaufuks arbeitet an dem historischen Material. Er sammelt und arrangiert nicht nur, sondern er verfremdet und setzt seine eigenen zeitgenössischen Aufnahmen aus Theresienstadt daneben. Dabei ist ein ästhetisches Ganzes entstanden, das ungeschönt von der Vernichtungspolitik der Nationalsozialisten erzählt.


Fester Einband / gebunden
25.5 x 20.5 cm

Deutsch

ISBN 978-3-86521-699-1
1. Auflage 03/2010

Vergriffen

€ 35.00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz