Edward Thomas
Edward Thomas, geboren 1878 in einem Vorort von London, machte sich einen Namen als Autor von Landschafts-, Natur- und Reisebänden. Zwischen 1897 und 1917 erschienen 29 Bücher von ihm. Sein Geld verdiente er mit Rezensionen und dem unentwegten Verfassen von Büchern, was den von Depressionen heimgesuchten Mann auch körperlich stark mitnahm. Er lebte in Bahnreichweite Londons auf dem Land und hatte drei Kinder. Der heute am meisten geschätzte Teil seines immensen Werks, die Lyrik, erschien erst nach seinem Tod. Edward Thomas, der sich im Ersten Weltkrieg zum Militär meldete, starb 1917 im Alter von 39 Jahren an der deutsch-französischen Front in Arras.