Miles Aldridge

Miles Aldridge, 1964 in London geboren, veröffentlichte seine Fotografien in einflussreichen Magazinen wie der amerikanischen und italienischen Vogue, Numéro, The New York Times, und The New Yorker. Seine Arbeiten wurden in zahlreichen Gruppen- und Einzelaustellungen gezeigt, darunter die Hamiltons Gallery in London, Brancolini Grimaldi in Florenz, und die Steven Kasher Gallery in New York. Aldridges Werk ist Bestandteil der Sammlung des Victoria and Albert Museum sowie der National Portrait Gallery in London und des International Center for Photography in New York.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz