Bis ins Detail hat Alfred Roller die Kostümskizzen für den »Rosenkavalier« ausgearbeitet. Aber nicht nur das: Seine Zeichnungen sind von so künstlerischer und illustrativer Kraft, dass sie Hugo von Hofmannsthals »Komödie für Musik« beinahe in Bildern nacherzählen. Neben den Hauptfiguren wie dem Jüngling Octavian und seiner geliebten Sophie sehen wir auch einen pausbackigen Sänger, einen stocksteifen Flötisten, einen kugelrunden Notar und viele andere. Geste und Gesichtsausdruck, Pose und Physiognomie zeigen Witz und Zuneigung, aber auch Wut und Furcht, Herablassung und Unterwürfigkeit – jede Figur nach ihrer Fasson, mitunter karikiert aber stets von beeindruckender Lebendigkeit. Rollers Zeichnungen bilden keine Kostüme ab, sondern Charaktere.

Karl Lagerfeld zeigt mit dieser Sammlung einen seiner größten Schätze, faksimiliert und in Format und Kolorierung übereinstimmend mit der Originalausgabe von 1910. Das Gesamtkonvolut ist ein kulturhistorischer Schatz, jede Zeichnung für sich ein Kleinod des Wiener Jugendstils.

Rezensionen:

"Wie sehr zum Dresdner Erfolg des Rosenkavalier auch die Ausstattung der Uraufführung beigetragen hat, wird selten erwähnt. Auch der Wikipedia-Eintrag zum Rosenkavalier weiß bis dato (9.9.2015) nichts von Alfred Roller als Urheber der Kostüme und Dekorationen. Der Steidl Verlag hat nun in einem liebevoll mit Verschlussbändchen ausgestatteten Mappenwerk im Folio-Format 50 Blätter mit Rollers Kostüm- und Dekorations-Entwürfen aufgelegt." Literaturhaus Wien, 14.09.2015


52 pages

Facsimiles in a portfolio
23 x 33.8 cm

German

ISBN 978-3-95829-052-5
1. Edition 08/2015

€ 78.00 incl. VAT
Free shipping