Es ist Fastnacht im Südwesten Deutschlands: Auf den Straßen von Endingen und Sachsenheim, von Kissleg und Singen, von Wilfingen und Triberg sind die kunstvollen und aufwendigen Kostüme des schwäbisch-alemannischen Brauchtums zu sehen.

Der aus dem Breisgau stammende Mode- und Porträtfotograf Axel Hoedt zeigt die Narren und ihre Verkleidungen jenseits gängiger Klischees und bricht radikal mit der Fastnachtikonografie. Keine wilden Luftsprünge vor Menschenmengen und romantischem Fachwerk, kein tolles Treiben ist zu sehen, sondern Narren in ernster Pose, vor heller Leinwand, im Wald oder vor landesüblichen Zweckbauten. Neben klassischen Studioaufnahmen stehen Polaroid-Schnappschüsse und Stillleben. Immer wieder konfrontiert Hoedt die urigen Masken mit winterlich-starren Landschaftsimpressionen und erinnert daran, was die Fastnacht einst war: ein letztes rauschendes Fest vor dem Anbruch einer kargen Zeit.

Rezensionen:

taz:
"Axel Hoedt inszeniert eine märchenhafte und zuweilen melancholische Parallelwelt zum üblichen Rumsbums-Trubel der Umzüge. Obgleich der Fotograf die Bildformate variiert, mit Unschärfen und Überbelichtungen spielt sowie zwischen Farbe und Schwarzweiß wechselt, gerät ihm die Dramaturgie seines Fotobuchs kein bisschen außer Rand und Band." Markus Weckesser

Der Bund:
"Düsterer und abgründiger, aber auch ergreifender sah die Fasnacht bisher kaum aus." Daniel Di Falco


104 pages

Book / Clothbound
18.5 x 22.5 cm

German

ISBN 978-3-86930-527-1
1. Edition 04/2013

€ 28.00 incl. VAT
Free shipping