Wohl kein anderer hat die friedliche Einigung des Kontinents geprägt wie Jacques Delors. Er hat die Weichen gestellt für das wirtschaftliche und politische Zusammenwachsen, er hat die Idee einer gemeinsamen Währung zum Programm erhoben und gezeigt, wie politischer Wille die Welt verändert. In vier Gesprächen mit Journalisten nimmt er Geschichte und Gegenwart der europäischen Union neu in den Blick.

Daneben folgt der belgische Fotograf Carl de Keyzer den Spuren von Karl dem V., der als Erster in Europa den Mittelpunkt eines Weltreiches sah. De Keyzers Fotografien zeigen nun die Überreste dieser Epoche, wie sie in Festen, Ritualen und Architekturen sichtbar sind und sich in ganz Europa erstaunlich ähneln.

Dieses Lese- und Fotobuch entsteht in Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen.


Preface by Hans-Dietrich Genscher
Edited by Ronald Grätz and Hans-Joachim Neubauer
By Carl de Keyzer

152 pages

Hardback / Clothbound
15.4 x 23.5 cm

German

ISBN 978-3-86930-476-2
1. Edition 02/2013

Out of print

€ 24.80 incl. VAT
Free shipping

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies. For more information on privacy, please visit the following link Data protection statement