Der Fotograf Dirk Alvermann war immer schon neugierig auf Menschen und ihr manchmal merkwürdiges Leben. Jahrzehntelang hat er sie aus nächster Nähe mit der Kamera beobachtet und dabei allein seiner Wahrnehmung vertraut. Auf diese völlig subjektive, aber gleichzeitig auch unvoreingenommene Weise wurde in seinen Fotografien jeder Ort zum Schauplatz der sozialen Interaktion, auf die er lediglich sein Objektiv zu richten hatte. Nichts ist inszeniert in seinen Bildern, »die Welt ist von alleine so...«.

Für diesen Band durchforstete Alvermann abermals sein umfangreiches Archiv und stellte vier weitere seiner filmhaften Bildserien zusammen. Ihm ging es weniger um die Einzelaufnahmen als vielmehr um deren Abfolge und ihren Bezug aufeinander, um die filmische Montage des Materials. Das Ergebnis ist ein Bildessay, der Alvermanns gesamte fotografische Schaffensperiode umfasst: Von den polnischen Solidaritätsbekundungen mit dem Ungarnaufstand 1956, über Düsseldorfer Fastnachtszüge und spanische Karfreitagsprozessionen bis in das private Umfeld des Fotografen.


136 pages

Hardback / Clothbound
24 x 21.8 cm

German

ISBN 978-3-86930-576-9

Not yet published

€ 28.00 incl. VAT
Free shipping

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies. For more information on privacy, please visit the following link Data protection statement