Über ein Jahr lang hat Juergen Teller für das ZEITmagazin eine Kolumne verfasst. Jede Woche hat er eines seiner Fotos ausgesucht und einen Text dazu geschrieben. Die Redaktion hat ihm dabei völlig freie Hand gelassen. Bild und Text zu kombinieren, war für Juergen Teller eine ganz neue Erfahrung: »Das ZEITmagazin brachte mich dazu, mich Woche für Woche wieder mit meiner Arbeit zu beschäftigen und auf Deutsch zu schreiben, was ich seit der Schule nicht mehr gemacht hatte.« Die so entstanden Texte sind wie seine Bilder: unverblümt, oft kontrovers und typisch Teller.

Von Beginn an stieß die Kolumne auf begeisterte Zustimmung, aber auch auf heftige Kritik. Hunderte von Briefen trafen in der Redaktion ein. Verstörte Leser wollten wissen, was solche Bilder und solche Texte in ihrer Zeitung verloren hatten. Literatur, das zweite Buch dieser Ausgabe, enthält die besten dieser Leserbriefe. »In immer konservativeren und politisch korrekten Zeiten wird es immer schwieriger, einen Platz zu finden, um irgendwas sagen zu dürfen. Besonders freute ich mich über manche Leserbriefe, wenn man die liest, braucht man gar nicht mehr vor die Tür.« Juergen Teller


176 Seiten

gebunden im Schuber
21.5 x 26.2 cm
Anzahl Bestandteile: 2

Deutsch

ISBN 978-3-86930-410-6
1. Auflage 09/2011

€ 48.00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz