Dieses Buch ist den Lichtgrafiken aus dem Spätwerk Hajek-Halkes gewidmet. Es zeigt ihn als eigenwilligen Gestalter im Kontext der abstrakten Kunst nach dem Zweiten Weltkrieg, als Vertreter des Informel und der École de Paris. Die ersten dieser Arbeiten entstanden auf einem alten Tricktisch für Animationsfilme, ohne fotografische Vorlage und damit ohne Realbilder. Die Abstraktion dieser Arbeitsweise wird für den Rest seines noch gut zwei Jahrzehnte umfassenden OEuvres bestimmend: Selbst wo sichtbare Realität in die Bilder hineinspielt, ist die Konstruktion abstrakt, oft von Zufällen in der Arbeit bestimmt und daher im wahren Wortsinn informel – vor der Form. Im Gegensatz zu Künstlern in Malerei und Skulptur, zu denen er viel Kontakt hatte, ist Hajek-Halke ein genuin fotografisch arbeitender Gestalter geblieben: Endprodukt seiner Arbeit waren immer fotografische Prints.

Das Spätwerk von Heinz Hajek-Halke erlaubt nicht nur einen besonderen Blick auf die Geschichte der Fotografie als Kunst, sondern verändert den Blickwinkel auf die Geschichte der bildenden Kunst in den 1950er Jahren insgesamt. Der Alchimist erscheint als Band 3 der Werkausgabe.


176 Seiten

Book / Leineneinband
26 x 33 cm

Deutsch

ISBN 978-3-86930-528-8
1. Auflage 11/2012

Vergriffen

€ 38.00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz