Auf der Suche nach einem von den Nazis gestohlenen Gemälde stößt der amerikanische Anwalt Donald Hartnell auf die Machenschaften deutscher Spitzenunternehmer während der NS-Zeit. Judenverfolgung und Massenmord brachten skrupellosen Geschäftemachern Millionenprofite – Gelder, die für nicht wenige Unternehmen in den fünfziger Jahren das Fundament ihres wirtschaftlichen Aufstiegs bildeten. Um dieses unrühmliche Kapitel deutscher Geschichte kreist Engelmanns Polit-Thriller Großes Bundesverdienstkreuz. Engelmann folgt einer Spur, die über zahlreiche Umwege von Auschwitz in die Machtzentralen der Bundesrepublik führt. Ein Beutemacher von einst, Konsul Dr. Fritz Ries, war der politische Ziehvater von Helmut Kohl, der den "Arisierungskönig" mit dem Großen Bundesverdienstkreuz auszeichnete. Doch Kohl ist nicht der einzige Spitzenpolitiker in dessen Umfeld.


224 Seiten

Paperback / softback / Paperback
11.5 x 18 cm

Deutsch

ISBN 978-3-88243-314-2
1. Auflage 04/2003

Vergriffen

€ 8.50 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz