In seinen farbigen Porträts und Genreszenen aus Deutschland und der Welt hat Robert Lebeck das Zeitgeschehen festgehalten. Er hatte unverschämtes Glück: Er durchlebte eine Zeit des Wohlstands im Westen Deutschlands, und der "Stern" schickte seinen Fotoreporter hinaus, an die politischen Brennpunkte, die spannenden, herrlichen und elenden Orte, zu den Menschen und Ereignissen. Lebeck fotografierte Zeiträume, Denkräume, Kulturräume. Er illustrierte die Vorstellung der Deutschen von den großen und kleinen Dingen draußen in der Welt. Unverschämtes Glück ist Fortsetzung und Gegenstück seines Bandes "Vis-à-vis". Nach den Schwarzweiß-Bildern sind hier erstmals seine Farbfotografien zu sehen. In vier Kapiteln – Romanze, Komödie, Satire, Tragödie – nimmt er den Betrachter mit auf seine Reisen nach Rußland und Bangladesch, Irland und Papua-Neuguinea, China und Brasilien, zu Salvador Dalí und Joseph Beuys, Pelé und Romy Schneider, zu den Schönen und Reichen und den Ärmsten der Armen.


Buchgestaltung Cordula Lebeck
Beiträge von Matthias Harder, Ulrike Posche und Heinz N Jocks

272 Seiten

Fester Einband / Leineneinband
26 x 29 cm

Deutsch

ISBN 978-3-88243-980-9
1. Auflage 03/2004

Vergriffen

€ 45,00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz