Im Sommer 1962 kehrte der junge Fotoreporter Robert Lebeck von seinen ersten großen Reportagereisen nach Japan, Afrika und in die Sowjetunion nach Hamburg zurück. Dort beeindruckten seine Aufnahmen so sehr, daß ihm eine Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe organisiert wurde. Sie trug den Titel »Tokio – Moskau – Leopoldville« und war im September 1962 Lebecks erste wichtige Schau.
Dieses opulent gestaltete Buch in drei Bänden ist eine Wiederbegegnung mit dieser Ausstellung. Es enthält jene 253 Bilder, die damals zu sehen waren, ergänzt um weitere Aufnahmen aus dieser Zeit. Es zeigt eine Welt, die sich gerade radikal veränderte – und dabei beobachtet wurde von einem hellwachen Fotografen, der unsere Vorstellungen von dieser Welt geprägt hat wie wenige andere seiner Zeit.


Buchgestaltung Cordula Lebeck

580 Seiten

Fester Einband / gebunden im Schuber
20.6 x 28.2 cm

Englisch

ISBN 978-3-86521-527-7
1. Auflage 11/2007

Vergriffen

€ 65.00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz