ZukunftsWerte versammelt 35 prominente Stimmen und 22 namhafte Künstlerinnen und Künstler aus der Sammlung Goetz. Sie versuchen aus ihrer jeweiligen Perspektive Antworten zu geben auf die Zukunftsfragen unserer Gesellschaft.

Ist die Globalisierung in der Krise? Entspricht der Kapitalismus als vorherrschende Wirtschaftsform den Bedürfnissen der Menschen oder muss er reformiert werden? Angesichts von Re-Nationalisierung und Protektionismus steht der Freihandel als Garant globaler Zusammenarbeit unter enormen Druck. Brauchen wir eine neue nachhaltigere Lebensweise mit Konsumverzicht oder gelingt eine Wachstumsperspektive, die einerseits Entwicklungs- und Schwellenländern eine Chance auf Wohlstand und Lebensqualität eröffnet und gleichzeitig die Ressourcen unseres Planeten schont? Das Wachstum der Erdbevölkerung und die beschleunigte Urbanisierung bergen Risiken und Chancen zugleich. In den Metropolen der Zukunft wird sich eine neue Kreativität entfalten – die Metropolen selbst werden dabei zu Bühnen der internationalen Aufmerksamkeitsökonomie, die Innovationen der Wirtschaft, Architektur, Kultur, Musik, Theater, der Moden und Lebensstile präsentieren. Wir stehen am Beginn einer vierten industriellen Revolution, die unsere Gesellschaft, Demokratie, Medien und Wirtschaft vor völlig neue Herausforderungen stellt. Die Digitalisierung und die künstliche Intelligenz werden die Art und Weise, wie Menschen künftig leben und arbeiten dramatisch verändern. Werden die verunsicherten Gesellschaften die Skepsis gegenüber technologischen Veränderungen überwinden und die Digitalisierung als großes gemeinsames Fortschrittsprojekt gestalten? Oder werden die Maschinen die Macht über die Menschheit übernehmen? Welche Werte bestimmen künftig das unternehmerische Handeln?

ZukunftsWerte enthält Textbeiträge von: Jutta Allmendinger, Christian Bauckhage, Alexander Birken, Peter Bofinger, Eberhard Brandes, Mathias Döpfner, Peter Frankopan, Ingvild Goetz, Bernd Hansjürgens, Florian Heinemann, Wilhelm Heitmeyer, Reiner Hoffmann, Wolfgang Huber, Harold James, Helene Karmasin, Andrian Kreye, Nicola Leibinger-Kammüller, Joachim Lux, Reinhard Marx, Paul Mason, Jürgen Mayer H., Evgeny Morozov, Kent Nagano, Chandran Nair, Michael Otto, Axel Plünnecke, Doug Saunders, Hans Joachim Schellnhuber, Olaf Scholz, Peter Sloterdijk, Gerhard Steidl, Frank Trentmann, Ernst Ulrich von Weizsäcker, Harald Welzer, Peter Wippermann.

Für das Buch hat Ingvild Goetz zu den einzelnen Themen künstlerische Positionen aus ihrer Sammlung ausgewählt. Zu sehen sind Arbeiten von: Matthew Barney, Alighiero Boetti, Louise Bourgeois, Thomas Demand, Stan Douglas, Inka Essenhigh, Rodney Graham, Andreas Gursky, Mona Hatoum, Anselm Kiefer, Jannis Kounellis, Paulina Olowska, Lari Pittman, Albert Renger-Patzsch, Matthew Ritchie, Daniela Rossell, Laurie Simmons, Taryn Simon, Jeff Wall, Christopher Williams, Haegue Yang, Tobias Zielony.


Herausgegeben von Alexander Birken

384 Seiten

Leineneinband
18 x 27 cm

Deutsch

ISBN 978-3-95829-436-3
1. Auflage 03/2018

Vergriffen

€ 40,00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz