Der Name David Bailey steht für Fotografien von schönen Menschen. Im Laufe seiner langen Karriere hat er seine Kamera auf die hübschesten Gesichter seiner Zeit gerichtet. Baileys prächtige Farbfotografien bilden einen ganz besonderen Pantheon des schönen Scheins. In der Sprache der Modemagazine "beauty photographs", Schönheitsfotografien genannt, zeigen sie die erfolgreichsten Models ihrer Zeit, die den Geschmack des Augenblicks und das Schönheitsideal einer Epoche repräsentieren. Zu den "Bailey-mäßigen Mädchen" – wie sie Vogue, einer seiner wichtigsten Auftraggeber, bezeichnet hat – zählen die Models Jean Shrimpton, Marie Helvin, Jerry Hall, Penelope Tree und Catherine Bailey. Hier sind erstmals die besten seiner seit 1960 entstandenen Farbfotografien versammelt. Der Band enthält zudem eindrucksvolle Porträts von indischen Tänzerinnen oder den "Lehm-Männern" aus Asaro/Neuguinea. Auch Baileys Gemälde – hier erstmals in Buchform veröffentlicht – offenbaren eine eindringliche, abstrakte Art von Schönheit.


Edited by Robin Muir
Designed by Gerard Saint
Contributions by Robin Muir

224 pages

Hardback / Clothbound
26 x 33 cm

English

ISBN 978-3-88243-755-3
1. Edition 08/2002

Out of print

€ 45.00 incl. VAT
Free shipping