Nach Jahrzehnten der Grauwerte, in denen sich Günter Grass zeichnend und radierend die Skala zwischen Schwarz und Weiß aneignete, beginnt er 1995 in einem dänischen Wald die Arbeit mit Wasserfarben. Vertrautes wird neu gesehen, gibt Anstoß zu Aquarellen, die Wörter und Sätze nach sich ziehen. Bäume wechseln sich ab mit Pilzen, Fischen und Alltagsgegenständen, Landschaften mit Stillleben.


192 Seiten

Fester Einband / Leineneinband
24 x 31 cm

Deutsch

ISBN 978-3-88243-788-1
1. Auflage 09/2001

€ 39.00 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz