Das japanische Publikum erlebt in der Sôgetsu Hall in Tokyo am Abend des 2. Juni 1984 zwei Künstler in einem ungewöhnlichen Duett. Am linken Instrument sitzt der Koreaner Nam June Paik und spielt während des Konzerts neben Improvisationen europäische klassische Musik und japanische Volksmusik.
Auf der anderen Seite des Bühnenraumes agiert Joseph Beuys, der in einer dramatischen Entwicklung zwei Figuren in sich aufscheinen läßt, den Künstler als freigewordenen Menschen, der sich zurückverwandelt in ein Tier, in eine Lebensform, die er als Voraussetzung dieser Freiheit begreift; und den Coyoten, durch den Beuys im Laufe des Konzerts zur Sprache und damit zur Menschwerdung hinaufsteigt.


52 pages

Paperback / softback / Softcover in slipcase
16.5 x 24 cm

German

ISBN 978-3-86521-752-3
1. Edition 11/2008

€ 38.00 incl. VAT
Free shipping

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies. For more information on privacy, please visit the following link Data protection statement