Sand ins Getriebe! hat Klaus Staeck an die Stirnwand der mittelständischen Fabrik voll moderner Maschinen gsprüht, die, im kargen badischen Odenwald gelegen, kürzlich ihr 100jähriges Jubiläum feierte. Auf Einladung von Petra Reum-Mühling, deren Unternehmen Präzisionsteile überwiegend an die Automobilindustrie liefert, öffneten sich die Werkstore für den politischen Künstler Klaus Staeck, der die Metall- und Kunststoffabrik mit seinen Arbeiten belegte.


96 Seiten

Fester Einband
21.5 x 30 cm

Deutsch

ISBN 978-3-88243-444-6
1. Auflage 11/1996

€ 16.50 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz