Fehlende Lernmotivation, wachsende Gewaltbereitschaft von Kindern und Jugendlichen, überforderte Eltern und Lehrer – es ist offensichtlich, dass unser Erziehungssystem in einer tiefen Krise steckt. Diese Krise geht einher mit einer allgemeinen Gesellschaftskrise, die unter anderem durch den Verlust von Visionen und Utopien, die Auflösung traditioneller Familienformen, durch den Zusammenbruch des dualistischen Weltsystems sowie einen epochalen Strukturwandel der industriellen Zivilisation bestimmt wird. Oskar Negt analysiert diese Welt der Umbrüche und formuliert ein engagiertes Plädoyer für eine zweite Bildungsreform: Eine Reform, die die Zukunft der Kinder und Jugendlichen sichert.

"Die PISA-Studie sollte der entscheidende Anstoß für eine zweite Bildungsreform sein, um das kulturelle Lernklima in Deutschland zu verbessern, indem Schulen viel stärker als bisher jene Komponenten des emotionalen und sozialen Lernens in sich aufnehmen, für die es in der Gesellschaft sonst keine verlässlichen Orte mehr gibt." Oskar Negt


448 Seiten

Fester Einband / Leineneinband
14 x 21.3 cm

Deutsch

ISBN 978-3-86930-886-9
1. Auflage 09/2016

€ 39.80 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz