Personen, an denen Zeiterfahrung und Zeitgenossenschaft sichtbar werden, können für das Leben anderer eine Schlüsselrolle einnehmen. Politisch, intellektuell, als Freund oder schlicht als Bekannter. Sofern in dieser Rolle etwas Besonderes und zugleich etwas Allgemeingültiges zum Vorschein kommt, verkörpert sie nicht nur eine individuelle Lebensgeschichte, sondern auch Zeitgeschichte. Oskar Negt hat über Personen dieses Formats Porträts geschrieben oder sie in "Nachreden" sich und dem Leser ins Gedächtnis gerufen. Negt macht deutlich, wofür sie einstanden oder einstehen und beschreibt die Bedeutung, die sie für seine Entwicklung hatten oder haben. Der Band versammelt Beiträge über Jürgen Habermas, Theodor W. Adorno, Max Horkheimer, Herbert Marcuse, Klaus Staeck, Alexander Kluge, Ernst Bloch, Heinrich Albertz u.a.

"Ich habe Menschen in die Auswahl dieses Bandes einbezogen, die ich persönlich kannte und die für mich eine Bedeutung im Näheverhältnis des eigenen Lernens haben. Man könnte ihn eine seitenverkehrte Festschrift nennen." Oskar Negt


288 Seiten

Fester Einband / Leineneinband
14 x 21.3 cm

Deutsch

ISBN 978-3-86930-884-5
1. Auflage 09/2016

€ 26.80 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz