Die meisten und wichtigsten Erfahrungen sammeln Menschen in der Intimität – Heranwachsen, Liebe, Verlust – und in der Arbeitswelt. Beide Bereiche gehören der Privatsphäre an. Eine gemeinsame Öffentlichkeit jedoch ist ein ungleich wertvolleres soziales Gut. Geht sie verloren, ist sie durch nichts zu ersetzen. Für die Öffentlichkeit gibt es kein Äquivalent. Sie ist die einzige uns bekannte Form der Produktion von selbstbewusster gesellschaftlicher Erfahrung. Ohne Öffentlichkeit gibt es auch keine konsistente private Erfahrung. Öffentlichkeit und Erfahrung beschäftigt sich grundlegend mit den neuen Medien seiner Entstehungszeit, dem Privatfernsehen und dem Medienverbund. Oskar Negt und Alexander Kluge thematisieren darin den Kampf um die Existenz einer unabhängigen Öffentlichkeit.

"Unser politisches Interesse an diesem Buch ist es, einen Rahmen für eine Diskussion zu setzen, die die analytischen Begriffe der politischen Ökonomie nach unten, zu den wirklichen Erfahrungen der Menschen hin, öffnet." Oskar Negt und Alexander Kluge


496 Seiten

Fester Einband / Leineneinband
14 x 21.3 cm

Deutsch

ISBN 978-3-86930-879-1
1. Auflage 09/2016

€ 34.80 inkl. MwSt.
Kostenloser Versand

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz